Mittwoch, 5. Dezember 2018

Coppeliania Adventskalender 2018 - 5. Dezember - Tipps & Tricks für Weihnachten


GCSG hilft - Tipps & Tricks für Weihnachten
Heute: Wie Sie ungeliebten Besuch vermeiden

Jeder kennt es: Eigentlich hat man gar keine Zeit und möchte nur
in Ruhe sein Glühweinchen schlürfen, und wer klopft an der Türe,
unliebsamer Besuch, ausgerechnet jetzt. Wir haben hier einige
Ratschläge parat, um lästige Besucher fernzuhalten oder im Ernstfall
möglichst schnell loszuwerden.

Präventionsmaßnahmen:

1. Bestreichen Sie den Türklopfer mit Butter. Das fühlt sich nicht nur
eklig an, sondern riecht auch nach einigen Tagen sehr unangenehm - 
zwei Abwehreffekte in einem.

2. Verkünden Sie schon Wochen im Voraus, dass Sie zu den Feiertagen
Ihre Tante in Timbuktu besuchen. Fälschen Sie ein Zug-Billet und lassen
Sie es versehentlich überall herumliegen, um es dann panisch
wieder einzusammeln. Das wirkt überzeugend.

3.  Machen Sie sich die Mühe und bauen Sie eine Falltür vor Ihre Haustüre,
die automatisch bei Ziehen des Klingelstricks ausgelöst wird.
Vergessen Sie nicht, vorher einen ordentlichen Deal mit dem örtlichen
Bestatter abzuschließen.

4. Nehmen Sie statt der Lichterketten zur Dekoration
lieber Stacheldraht. Das macht Eindruck und spart Energie.

5. Laden Sie Ihre Verwandten mit den Worten ein: “Kommt gerne
am zweiten Feiertag vorbei - bis dahin ist meine Krätze nicht mehr ansteckend.“

Falls Sie tatsächlich Opfer eines unliebsamen Besuchers werden:

1. Antworten Sie auf jeden Satz des Besuchenden mit einem
Zitat aus Schillers "Maria Stuart", und bleiben Sie
standhaft dabei. Verwenden Sie auch gern öfters dasselbe Zitat. 

2. Betreten Sie den Salon mit Küchenmesser und Wetzstein
in der Hand und sagen Sie "Ich brauche noch einen Weihnachtsbraten.
Haben Sie jemandem gesagt, wo Sie hingegangen sind?"

3.  Wenn es Ihnen zu lange dauert, machen Sie den Gast darauf
aufmerksam, dass Sie seine Garderobe bereits beim letzten 
Toilettenbesuch vor die Tür geworfen haben.

4. Beschaffen Sie sich eine krumme Muskete und einen Apfel.
Versuchen Sie, den Gast zu überzeugen, dass er kurzfristig bei der
Einstudierung Ihrer Rolle bei "Wilhelm Tell" assistieren muss.
Schießen Sie einfach daneben.

5. Mischen Sie Arsen in den Begrüßungsabsinth.
Mit etwas Glück hören Sie nie wieder etwas von Ihrem Gast.

---

Falls Sie wegen einem unserer Ratschläge ins Zuchthaus müssen,
können Sie sich freuen: Hier gibt es garantiert wenige Besucher.
Wir wünschen gutes Gelingen und eine ruhige Adventszeit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten