1815. Herrensitz Coppelius.

Alchemisten, Akustiker und Astrologen arbeiten im Auftrag der Herren Coppelius an einem Verfahren, um die akustischen Instrumente Cello, Contrabass und Clarinetti auf unerhörte Lautstärke zu verstärken: Die galvanische Amplifikation! Die Rockgeschichte hat begonnen.

2015. Herrensitz Coppelius. Die Hertzmaschine ist fertiggestellt!

Akustisches Instrumentarium entfaltet sich zu dröhnendem Klanggewitter: Das Cello röhrt, der Bass knarzt, die Klarinetten schneiden sich durch Schlagzeug und Gesang. Gitarristen packen beschämt ihre Verstärker ein. Gaslichtromantiker, Steampunker und Liebhaber von handgemachter Musik - Coppelius sind zurück, lauter denn je!

Jubliläumskonzertfeierlichkeiten zu 200 Jahren galvanischer Amplifikation:

Die Hertzmaschine läuft an, die Herren Coppelius bereisen wieder den Kontinent.

Mit Kraft und Musizierfreude, gänzlich verzichtend auf hinter der Bühne versteckte Grammophone, -ja wirklich, komplett live, ohne Playbacks, ohne Einspieler- dafür mit dem unbändigen Willen, dem hochgeschätzten Auditorium den Vorteil akustischen Instrumentariums vorzuexerzieren. Jedes Konzert von Coppelius ist anders, jedes ist einzigartig, nie weiß man vorher, was geschehen wird. Doch sehen Sie sich vor: Wenn Gehrock und Zylinder fallen, kommt 200 Jahre aufgestaute Hysterie zutage!

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Coppelius im Kammgarn Kaiserslautern 2015

Das erste Clubkonzert nach der Premiere der Steampunk Oper "Klein Zaches, genannt Zinnober" wurde klangvoll eingeleitet von der Vorband "Tales of Nebelheym".



Sehr melodisch mit teils ruhigeren, teils mitreißenden Liedern sorgten sie für gute Stimmung im Saal.
Sehr zu empfehlen!


Danach wurde feierlich die neue Musikvideographie von "Black is the Color" vorgestellt, die im neuen Jahr veröffentlicht werden soll.



Der nun folgende Auftritt der Herren war mitreißend wie immer. Es wurden Haare geschüttelt, Hysterie brach aus, feine Damen prügelten sich... die Setlist hatte es in sich. Stücke, die seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr aufgeführt worden waren, erwachten zu neuem Leben.

Urinstinkt

Auch die Wünsche der Fans wurden endlich erhört: "Ein Experiment" hat es, sehr zur Freude der Fanatiker, auf die Setlist geschafft! Graf Lindorf gab während des Konzertes ein wahres Feuerwerk der Mimik zum Besten und auch Herr Max Coppella schien gut gelaunt die Rückkehr auf die Clubbühne zu genießen, was natürlich mit gebührendem Konfettibeschuss gefeiert wurde. 


Als Ehrengast war Rüdiger Frank dabei. Er gab ein Stück aus der Oper zum Besten und auch einige Lieder der Herren wurden von Ihm intoniert.


Zur Zugabe sollte er noch "Komposition" singen. Den Text ablesend, nahm er die Herausforderung an. Hinter ihm lauerten  Herr Max Coppella und Le Comte Caspar auf Texthänger, allzeit bereit einzuspringen. Es sah aus als wollten sie sich jeden Moment auf Ihn stürzen. 
Herr Frank ließ sich nicht beirren. Nur die letzte Strophe beendete er mit Le Comte Caspar gemeinsam.


Auch die Konfetti Kompanie war an diesem Abend nicht untätig. Dank der guten Belüftung im Kammgarn, stiegen die weißen Schnipsel in ungeahnte Höhen, sehr zur Freude der Mitglieder.


Insgesamt muss ich sagen, schienen die Herren doch etwas eingerostet und nach den Weihnachtsfeiertagen gedanklich noch nicht ganz zurück auf der Bühne. Nichtsdestotrotz war es eine große Freude, sie einmal wieder auf der Clubbühne zu sehen und gemeinsam zu rocken. Die Setlist war großartig, die Stimmung ausgelassen und Herr Frank ist ein gern gesehener Gast.
Im April geht es dann wieder weiter mit dem Dark Storm Festival und weiteren Opernterminen.








Donnerstag, 24. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 24


Endlich ist es soweit, das letzte Türchen!

Wir danken sämtlichen Adventskalenderhelfern,
 der Kapelle und auch Ihnen recht herzlich, hoffend,
die Wartezeit auf die Jahresendkonzerte etwas verkürzt zu haben.
Wir wünschen angenehme Feiertage und sehen uns sicher bald in
Kaiserslautern, Hameln oder Dresden!

video


Ihre Geheime coppelianische Straßenbau-Gesellschaft






Mittwoch, 23. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 23

http://blog.coppeliania.com/2015/12/coppeliania-adventskalender-turchen-nr_23.html

Steampunk-Ausstellung "Vorwärts in die Vergangenheit"

Im Rahmen der Vorstellungszeit von "Klein Zaches, genannt Zinnober"
am MiR Gelsenkirchen wird es auch nächstes Jahr begleitend
wieder die Ausstellung "Steampunk - Vorwärts in die Vergangenheit" geben.
Sollten Sie diese noch nicht besichtig haben, haben Sie dazu im
Frühjahr wieder die Gelegenheit! Hier einige Bilder vom letzten Mal ...










Dienstag, 22. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 22

http://blog.coppeliania.com/2015/12/coppeliania-adventskalender-turchen-nr_22.html


Die Oper brennt!

Die Fachpresse ist alarmiert! 
Zur Weltersten Steampunk Oper sind die Begeisterungsstürme
 der Fans noch kilometerweit zu hören! Tumult auf den Rängen!
Schaut man nach der Premiere in die Gesichter der Anwesenden, 
sieht man überall das Gleiche: erschöpfte Glückseligkeit.

Die folgenden Bilder und Begriffe sollen dabei helfen, 
dieses Gefühl, das der Alltag langsam aber sicher 
dahinraffte, wieder aufleben zu lassen:

Fotos: Pedro Malinowski Collage: M.Eisenblätter

Montag, 21. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 21

http://blog.coppeliania.com/2015/12/coppeliania-adventskalender-turchen-nr_21.html

Coppelius Suchrätsel
14 Wörter, die mit Coppelius zu tun haben, sind versteckt. 
Waagerecht, senkrecht, diagonal und rückwärts.



Sonntag, 20. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 20

http://blog.coppeliania.com/2015/12/coppeliania-adventskalender-turchen-nr_20.html#more
 
Nicht verpassen!


Hier noch einmal zur Erinnerung!
Die nächsten Termine für die Oper und Jahresendkonzerte.

Außerdem spielt die Kapelle 2016 auf dem Feuertanz Festival 
und auch auf dem Amphi Festival in Köln. Jetzt Tickets sichern!

Advent, Advent, die Oper brennt
erst eins, dann zwei, dann drei, nicht vier
dann steht Coppelius vor der Tür
rockt Kaiserslautern, Hameln, Dresden
den Jahresabschluss zu genießen.

Samstag, 19. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 19

http://blog.coppeliania.com/2015/12/coppeliania-adventskalender-turchen-nr_19.html#more

Coppelianische Papier-Schneesterne

Weihnachtszeit ist Bastelzeit! Der geneigte Fanatiker vertreibt sich
die Zeit vor Weihnachten nicht nur mit Plätzchenbacken oder Gedichten,
sondern auch mit Bastelwerk. Eine besonders hübsche Variante
des winterlichen Zimmerzierrats ist der coppelianische Papierschneestern.
Einfach einen Papierbogen falten und Motive ausschneiden!
(Meist muss man ein bisschen herumprobieren.)
Hier sehen Sie einige Beispiele:








Mit am Fenster aufgehängten Sternen lässt sich die Wohnstatt
adäquat fanatisch verschönern.







Freitag, 18. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 18

http://blog.coppeliania.com/2015/12/coppeliania-adventskalender-turchen-nr_18.html#more

Im heutigen Türchen erwartet Sie eine coppelianisch - straßenbauliche Fanatikerfiktion:


Theodor Klemens, ein angesehener Kaufmann, wird beauftragt ein Artefakt von Ägypten nach Deutschland zu bringen; doch seine Reise verläuft anders als geplant. Die unscheinbare Kette, die er transportieren und vor Dieben beschützen soll, ist mehr, als sie zu sein scheint.
So gerät sein einst so sorgfältig organisiertes Leben durcheinander und er in eine Welt voller Wolkenkraken und Blubber-Piraten. Er kommt in eine geheime Stadt, die nur über den Luftweg erreicht werden kann, wird verfolgt und gejagt und schließlich holt ihn seine Vergangenheit ein, denn auch er hat ein Geheimnis.

Die Wolkenstadt - Der Tod des Theodor Klemens - Laden Sie hier die Geschichte als PDF herunter

Dies ist der Beginn einer Geschichte, die mir durch den Kopf geht, seit ich zum ersten Mal "Der Luftschiffharpunist" gehört habe. Sie enthält sowohl Charaktere, die uns an lebende Personen erinnern, als auch rein fiktive Persönlichkeiten. Ich möchte darauf hinweisen, dass die gesamte Geschichte rein fiktiv ist und keine Schlüsse auf die erwähnten Personen zulässt. Ich hoffe Ihnen gefällt was Sie lesen und sie hilft, den Alltag eine Weile zu vergessen.

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 17

 
Blind Date Festival 2015 in Gelsenkirchen

Irrungen und Wirrungen: Beim einem Bandcontest kam es fast zur
Verwechslung der hochgeschätzten Herrschaften mit einer Normalkapelle.
Indes wurden die Fanatiker, die sich zwischen Merch-Stand und Getränke-quelle versammelt hatten, von den Besuchern des Festivals gerne für Bandmitglieder gehalten.
Ob da die Grüne Fee ihre Hand im Spiel hatte?
Es war heiß, es war laut - ein Konzert der Meisterklasse
inklusive Kissenfussball und Fahrradklingelsolo.
Da Capo!




Den vollständigen Bericht finden Sie unter: 




Mittwoch, 16. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 16


Nie wieder Konzertterminreiseverwirrung!

Um bei all den höchst wichtigen Konzert-Terminen den 
Überblick zu behalten, stellen wir Ihrer werthen Dienerschaft 
zur Planung Ihrer Ausflüge dieses Hilfsmittel zur Verfügung.  
Auf das Sie keinen Auftritt von Coppelius je verpassen werden!
(Auszudrucken auf eine DIN A4 Seite)

Dienstag, 15. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 15



Coppelius beim Mera Luna 2015

Sauwetter, Sonnenschein und Coppelius!
Am Mera Luna 2015 gaben sich die Herrschaften natürlich
höchstselbst die Ehre und empfingen die werthe Fanatikerschaft.
Eine kurzzeitig verschwundene Klarinette und wildes
Durcheinanderwerfen der Setlist sorgten hier für Wirbel.
Der neue rote Zylinder von Herrn Voss sowie
das neue Olimpianische Käseblatt fanden guten Anklang!



Lesen Sie den vollständigen Bericht unter


Montag, 14. Dezember 2015

Coppeliania Adventskalender - Türchen Nr. 14


Alles Käse!


Fünf Ausgaben sind es nun schon! 
Hier finden Sie die vergangenen Ausgaben zum Download:
PDF-Dateien:
Das aktuelle Käseblatt gibt es bei uns oder direkt am Merch Stand von Coppelius.

Hier einige Impressionen aus der Geschichte dieser bedeutsamen Zeitschrift: