1815. Herrensitz Coppelius.

Alchemisten, Akustiker und Astrologen arbeiten im Auftrag der Herren Coppelius an einem Verfahren, um die akustischen Instrumente Cello, Contrabass und Clarinetti auf unerhörte Lautstärke zu verstärken: Die galvanische Amplifikation! Die Rockgeschichte hat begonnen.

2015. Herrensitz Coppelius. Die Hertzmaschine ist fertiggestellt!

Akustisches Instrumentarium entfaltet sich zu dröhnendem Klanggewitter: Das Cello röhrt, der Bass knarzt, die Klarinetten schneiden sich durch Schlagzeug und Gesang. Gitarristen packen beschämt ihre Verstärker ein. Gaslichtromantiker, Steampunker und Liebhaber von handgemachter Musik - Coppelius sind zurück, lauter denn je!

Jubliläumskonzertfeierlichkeiten zu 200 Jahren galvanischer Amplifikation:

Die Hertzmaschine läuft an, die Herren Coppelius bereisen wieder den Kontinent.

Mit Kraft und Musizierfreude, gänzlich verzichtend auf hinter der Bühne versteckte Grammophone, -ja wirklich, komplett live, ohne Playbacks, ohne Einspieler- dafür mit dem unbändigen Willen, dem hochgeschätzten Auditorium den Vorteil akustischen Instrumentariums vorzuexerzieren. Jedes Konzert von Coppelius ist anders, jedes ist einzigartig, nie weiß man vorher, was geschehen wird. Doch sehen Sie sich vor: Wenn Gehrock und Zylinder fallen, kommt 200 Jahre aufgestaute Hysterie zutage!

Mittwoch, 25. März 2015

Blubberblasig mit Aussicht auf Konfetti - Coppelius on Tour!

Ein Nachrichtensprecher der Mumpitzzentrale berichtete von Blubberblasen - Sichtungen in Nürnberg. Müssen die Fanatiker nun Verseifung befürchten? Ein Sprecher der Konfetti Kompanie berichtet: 
"Uns ist das Phänomen der Beblubberung durch die Blubber Brigade bekannt und auch die damit verbundenen Risiken wie z.B. Rutschgefahr oder allgemeine Verseifung. Ein geheimer Auftraggeber hatte sich im letzten Jahr an uns gewandt dem Problem entgegenzutreten und so wurde die Konfetti Kompanie gegründet. Die Konfetti Kompanie ist eine geheime Spezialeinheit der GCSG. Niemand weiß wie viele Mitglieder sie wirklich hat und über den Anführer munkelt man nur, doch sie existiert und ist bereit zu helfen!"

 
Wird die Konfetti Kompanie die Fanatiker vor den Gefahren der Blubberblasen beschützen können und wenn ja wie gedenkt sie dies zu tun? 
"Wir haben die Winterpause genutzt um unsere Waffen weiter zu entwickeln, die Reichweite des Konfettis zu erhöhen und die Fallgeschwindigkeit zu verringern, so dass eine größtmögliche Anzahl von Seifenbasen vom Himmel geholt und im Papier gebunden werden kann. Ein Test bei einem Festival in Speyer im Okober letzen Jahres war sehr vielversprechend - wir berichteten: Dark Current Festival


Warum erobern Mitglieder der Blubber Brigade immer wieder Coppelius Konzerte?
"Durch waghalsige Forschungsreisen konnte eine neue Krakenart, der gemeine Oktopelius Piratopus, erstmals erforscht werden. Er liebt die coppelianischen Klänge, eine Begegnung mit ihm ist aber leider nicht ungefährlich sodass, sollte er auf einem der Konzerte gesichtet werden, entsprechende Maßnahmen ergriffen werden müssen die Fanatiker zu beschützen. Die Blubber Brigade dient also in erster Linie dem Schutz der Fanatiker vor den Wolkenkraken. Tragischerweise hat die Blubber Brigade bereits ein erstes Opfer zu betrauern. Der Brigadist "Friederich" hat die Begegnung mit einer solchen Wolkenkrake (Airkraken) nicht überlebt.


Warum bekämpft die Konfetti Kompanie die Blubber Brigade?
Die Konfetti Kompanie unterstützt die Brigade in ihren Bemühungen die Wolkenkraken in Schach zu halten. Da es dazu notwendig ist überschüssige Seifenblasen von den Konzertbesuchern fern zu halten, entstand der Irrglaube Blubber Brigade und Konfetti Kompanie seien verfeindet. Zugegeben, die Brigadisten sehen es nicht gern, wenn man ihre durchaus schön anzusehenden Blubberblasen vom Himmel holt, deswegen bleibt die Kompanie auch im Untergrund organisiert. Wir müssen daher sowohl die Bewegungen der Brigade als auch die Aktivitäten der Oktopelii verfolgen um unsere Einsätze zu planen, aber im Grunde verfolgen wir das gleiche Ziel.


Weiß man schon, wann wieder mit Wolkenkraken zu rechnen ist.
Im Frühling ziehen die Oktopoden gen Süden, auf dem Konzert in Stuttgart wären also weitere Sichtungen wahrscheinlich. 

Die Zentrale für Mumpitz Angelegenheiten empfiehlt: Nutzen Sie die folgenden Gelegenheiten, wählen Sie Konfetti oder Seifenblasen und nehmen Sie Teil an der rasanten Wolkenkrakenjagd:

Stuttgart: https://www.facebook.com/events/656341677811657/
Wien: https://www.facebook.com/events/795304143863347/
Annaberg-Buchholz: https://www.facebook.com/events/647274102057897/
Magdeburg: https://www.facebook.com/events/743500179057520/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen